Filmpremiere der „Kreativwirtschaftsgeschichte 2019“

Ehrung der Preisträgerinnen und Preisträger im würdigen Rahmen

Am 21. November war es so weit. Unsere diesjährigen Wettbewerbsgewinner Oriane Schullin und die Agentur wild wurden beim Austriacus, dem Bundeswerbepreis des Fachverbands Werbung, mit dem Sonderpreis „Kreativwirtschaftsgeschichte 2019“ ausgezeichnet, und der Film über ihre gemeinsame Erfolgsgeschichte „My Diamond Ring“ wurde zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Der Wettbewerb würdigt nicht nur die tollen, innovativen Kreativleistungen, sondern holt auch die Kundinnen und Kunden, die in Kreativwirtschaftsleistung investieren, vor den Vorhang.

key-visuals-2019-kat-mit-typo-08

We proudly present: Die beste Kreativwirtschaftsgeschichte 2019

„My Diamond Ring“ –  Wie aus der Idee für einen Onlineshops für Verlobungsringe eine ausgeklügelte Website mit raffinierten Tools und innovativen Anwendungen wurde, die die Verkaufszahlen in die Höhe schnellen lässt. Mit einem Online-Quiz und einem Ringkonfigurators, der vor allem Männern den Kauf eines Verlobungsringes erleichtern soll, schaffte die Agentur wild einen Innovationsvorsprung und damit immensen Mehrwert für ihre Kundin Oriane Schullin. Womit wieder einmal bewiesen wurde, dass Eins und Eins immer mehr als Zwei ist, wenn Kreative am Werk sind

Die Zweit- und Drittplatzierten wurden mit Silber und Bronze ausgezeichnet

Platz 2 ging an „Cycleenergy“ und „This Play“ für ihre innovative Präsentation eines Holzpellets-Verfahrens als kybernetisches Lichttheater. Zur Geschichte

Auf Platz 3 wurden die Konditorei „die patissiere“ und das „Designstudio Stefanie Hödlmoser“ für das kreative Branding der Konditorei und die tolle Zusammenarbeit nominiert. Zur Geschichte

So sehen Sieger aus!

Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner bei der Preisverleihung

 

Preisträger_Austriacus

Juwelier Schullin und Agentur wild, Thisplay und Cycleenergy sowie Stefanie Hödlmoser mit Fachverbandsobfrau Angelika Sery-Froschauer und KAT-Vorsitzendem Gerin Trautenberger

Fotocredits: Katharina Schiffl

 

Folgende Projekte wurden von der Jury ebenfalls lobend hervorgehoben:

  • Ja! Natürlich & Polycular
  • Alpha Republik & Warda
  • Essig’s & 7Hauben
  • Pronatura & Lets Filafil e.U.
  • Studentennest & klrtxt
  • the good gin & Schöndenker
  • Viita Watches Gmbh & Daniel Spatzek e.U.

Gerin_rund_klein

 

„Die vielen tollen eingereichten Geschichten beim Kreativwirtschaftswettbewerb sind Beweis für die transformative Kraft der Kreativwirtschaft. Sie ist Katalysator für die Digitalisierung der Wirtschaft und Vorreiter bei der Innovation neuer Technologien, die sie in smarte digitale Services übersetzt. Die Kreativwirtschaft steht für nicht technologische Innovation, sie schafft Crossover-Effekte, und diese sind der Schlüssel zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts. Andere Branchen, regionale Innovationssysteme und der Wirtschaftsstandort können vom diesem Kreativwirtschaftseffekt profitieren“. Es zahlt sich aus, in Kreativwirtschaftsleistungen wie Design, Mode, Werbung, Film- und Musikwirtschaft, Architektur, Software und Games, Verlage, Radio und Fotografie  zu investieren!“ Gerin Trautenberger, Vorsitzender der Kreativwirtschaft Austria

Die bisherigen Gewinner-Videos

Kreativwirtschaftsgeschichte 2017

Kreativwirtschaftsgeschichte 2016

Kreativwirtschaftsgeschichte 2015

ETHERMA & destilat

Partner

Die KAT organisiert den Wettbewerb als Umsetzungsmaßnahme der Österreichischen Kreativwirtschaftsstrategie des BMDW.

Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

WKÖ| Information und Consulting

Logo WKO
WKÖ| Handel

Logo WKO
WKÖ| Tourismus und Freizeit

Logo WKO
WKÖ | Gewerbe Handwerk

WKÖ | Frau in der Wirtschaft

WKÖ | Gründerservice

WKÖ | Junge Wirtschaft