Creative des Monats

Der Klima-Kultur-Pavillon des ‚Breathe Earth Collective‘: Eine Waldoase mitten in Graz

 

Installation zur Kühlung der Stadt mit Diskurs- und Klima-Kulturprogramm – zu erleben bis 15.8.

Das Breathe Earth Collective wurde nach einem Beitrag am Österreichischen Pavillon auf der Expo 2015 in Mailand gegründet. Die Mitglieder stamen aus Architektur, Kunst und Landschaftsdesign. Das Kollektiv versteht sich als Think and Do Tank, das Ökosysteme, die Pflanzen, Luft und Architektur integrieren, entwirft und damit experimentiert.

Die Vision des transdisziplinären Teams ist es, atmende Städte zu schaffen – im Sinne klima-positiver Orte, an denen mehr Sauerstoff, Wärme und Energie erzeugt wird, als die Bewohnerinnen und Bewohner benötigen – und die Menschen in ihrer lokalen Umwelt handlungsfähig zu machen.

Auf der Mailänder Expo wurde ein erstes Pilotprojekt entwickelt, das unser wichtigstes Nahrungsmittel, die Luft, in den Mittelpunkt rückt und Architektur, Natur, Kultur und Forschung zu einem sinnlichen Erlebnis verschmilzt. Breathe.austria: ‘A pavillon that performs like a forest.’

 

Klima-Kultur-Pavillon: eine Weiterentwicklung vorheriger Projekte

Aktuell ist der Klima-Kultur-Pavillon, eine Weiterentwicklung vorheriger Projekte des Breathe Earth Collectives, im Rahmen des Grazer Kulturjahres zu sehen: Die 100m2 große Waldoase am Grazer Freiheitsplatz zeigt ein künftiges Modell zur natürlichen Kühlung von Stadträumen in heißen Sommern und gibt dem Thema Klimawandel einen Ort zum öffentlichen Diskurs. Bis 15. August kann man den Pavillon noch erleben und am Programm teilnehmen.

Das aktuelle Programm im Klima-Kultur-Pavillon ist auf der Website zu finden. Solltest du selbst Interesse haben am Projekt mitzuwirken oder den Pavillon für einen Firmen-Workshop zu nutzen wollen, kannst du das Breathe Earth Collektive gerne kontaktieren. Der Pavillon kann gemietet werden.

Übrigens: Wer Gedanken und Ideen über Luft teilen möchte, kann das im Air Diary auf der Website des Kollektivs tun. Denn wir alle sind Luft-Expertinnen und -Experten.

 

Über das Breathe Earth Collective

Das Breathe Earth Collective sind Karlheinz Boiger, Lisa Maria Enzenhofer, Andreas Goritschnig, Markus Jeschaunig und Bernhard König. Für seine Arbeiten wurde das Kollektiv mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Shenzhen Grand Design Award for Young Talents oder dem Outstanding Artist Award 2018 in der Kategorie „Experimentelle Tendenzen in der Architektur“.

 

Tipp: Im neuen Podcast der Creative Industries Styria ist Lisa Maria Enzenhofer vom Breathe Earth Collective zu Gast. Dort berichtet sie ua. vom Pavillon und erzählt, was es braucht um städtische Luft- und Klimaqualität zu verbessern.

 

breatheearth.net
klima-kultur-pavillon.at

 

Fotos: Breathe Earth Collective, Teamfoto: Clara Wildberger