Foto: Ryan Stefan/unsplash.

DIGITALE Kreativwirtschaftswerkstatt

„NFT-Lab – Mit Non Fungible Tokens digitale Werte sichern, nutzen und verwerten“

5.4. und 6.4.2022, jeweils 9:00 bis 13:00 Uhr
Der Workshop findet digital statt.

Mit einer Blockchain-Technologie können Kreativschaffende ihre Vermögenswerte digitalisieren und zum NFT – Non Fungible Token machen: Grafiken, Musik, digitale Kunstwerke, Videos oder auch analoge Produkte. Damit kann die Einzigartigkeit eines NFTs belegt werden und kreative Werke damit leicht und digital handelbar werden. Für die Kreativwirtschaft ergeben sich damit ganz neue Möglichkeiten der Anwendung und Verwertung.

Wie das funktioniert, könnt ihr beim NFT-Lab ausprobieren – ganz nach dem Motto ‚Learning-by-Doing‘. Teilnehmende können sich ein Wallet einrichten und erstellen und übertragen selbst NFTs. Im NFT-Lab erzählen Profis aus erster Hand, wie sie NFTs nutzen, erfahrene Tech-Experten erklären, was hinter der Technologie steckt und du kannst mit Hilfe innovativer Vermittlungsmethoden auf das Know-how der anderen teilnehmenden Kreativwirtschaffenden zurückgreifen und cokreativ und interdisziplinär an Geschäftsmodellen und Anwendungen für dein Unternehmen arbeiten.

Die Kreativwirtschaftswerkstatt wird in Kooperation mit AustriaPro von der Kreativwirtschaft Austria im Rahmen der Kreativwirtschaftsstrategie für Österreich des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort umgesetzt.

 

Damit du dein Wallet einrichten und NFTs selbst handeln kannst, verrechnen wir einen Unkostenbeitrag von 100,- EUR.

 

Programm

Dienstag, 5. April 2022

  • 8.40 Uhr: Bitte logg dich ein, wir wollen sichergehen, dass Kameras und Mikros gut funktionieren. Du kannst danach beides bis 9.00 ausschalten, bleibe aber bitte in zoom eingeloggt.
  • 9.00 bis 13.00 Uhr: interaktiver Workshop mit Expert*innen und Praxisbeispielen
  • Optional von 13.30 bis 14.30 Uhr: Fragestunde mit einem unserer Experten zur Vertiefung (bei Bedarf)

Mittwoch, 6. April 2022

  • 8.40 Uhr: Bitte logg dich ein, wir wollen sichergehen, dass Kameras und Mikros gut funktionieren. Du kannst danach beides bis 9.00 ausschalten, bleibe aber bitte in zoom eingeloggt.
  • 9.00 bis 13.00 Uhr: interaktiver Workshop mit Expert*innen und Praxisbeispielen