Geht nicht, gibt’s nicht: Wie die Berger-Brüder aus einer Notlage heraus, das Projekt-Auge entwickelt haben

Es war ein unerwarteter Schlaganfall, der das Leben von Dominik Berger von einem auf den anderen Tag verändert hat. Plötzlich war sein Sichtfeld zur Hälfte eingeschränkt und die Therapiemöglichkeiten für Betroffene eines Gesichtsfeldausfall sind sehr begrenzt. Daraufhin setzte er auf Eigeninitiative und begann gemeinsam mit seinem Bruder Florian ein Trainingsprogramm für die VR-Brille zu entwickeln.