Jetzt bis 29. Februar online einreichen!

Mit dem Staatspreis Architektur 2016 im Bereich “Industrie und Gewerbe” werden wirkungsvolle, vorbildliche und regional bedeutsame Projekte ausgezeichnet. Bei der Bewertung der eingereichten Objekte wird nicht nur auf hervorragende Architektur Wert gelegt, sondern auch auf die Einbettung in die Umgebung sowie auf den verantwortungsvollen Umgang mit Menschen und Ressourcen im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens.

Wettbewerbsgegenstand sind alle seit 2010 in Betrieb genommenen Neu-, Um- und Erweiterungsbauten im Bereich von Industrie und Gewerbe. Zu den Ausschreibungsunterlagen hier!

Der Staatspreis Architektur hat das Ziel, architektonische Projekte im Bereich der gewerblichen Wirtschaft auszuzeichnen, die in wechselnden thematischen Schwerpunkten wichtige Akzente und Impulse setzen. Eingereicht werden können Projekte von Objekten, die in den sechs der Ausschreibung vorangegangenen Jahren in Österreich fertig gestellt wurden. Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft als Bauherren sowie Architekten und Zivilingenieure für Hochbau bzw. Planungsbefugte gemäß EWR-Architektenverordnung.

Der Staatspreis Architektur wird vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich, der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, der Architekturstiftung Österreich Gemeinnützige Privatstiftung und der Industriellenvereinigung alle zwei Jahre verliehen.

Für dich und dein Unternehmen haben wir noch

[ess_grid alias="aktuelles-slider"]