Aktuelle Förderungen

Verlustersatz, Härtefallfonds, Garantien: Adaption und Verlängerung von Corona-Unterstützungen

Die von der Bundesregierung angekündigten neuen Regelungen im Überblick:

 

Ausfallsbonus

Verlängerung: 3 Monate (Juli – September)
Wegfall Vorschuss FKZ Teil: nur noch Bonus (Ersatz des Umsatzausfalls)
Eintrittskriterium: 50 % Umsatzausfall (bisher nur 40 %)
Ersatzrate: Staffelung der Ersatzraten nach branchenspezifischer Rohertrag (10 %, 20 %, 30 % und 40 %)
Deckel: 80.000 Euro (statt bisher 30.000 Euro)
Deckelung Kurzarbeit: Ausfallsbonus + KUA darf maximal den Umsatz des Vergleichszeitraums ergeben
Dividendenregelung, Boniregelung und Kündigungsregelung werden von FKZ 800.000 übernommen

 

Verlustersatz

Verlängerung: 6 Monate (Juli – Dezember)
Eintrittskriterium: 50 % Umsatzausfall
Deckel: 10 Millionen Euro (beihilfenrechtlicher Rahmen)

 

Härtefall-Fonds

Verlängerung („Phase 3“): 3 Monate (Juli – September)
Eintrittskriterium: 50 % Umsatzeinbruch oder laufende Kosten können nicht gedeckt werden (Betretungsverbot als Eintrittskriterium entfällt)
Betrag: 600 Euro (statt bisher 1.100 Euro inklusive Comeback-Bonus und Zusatzbonus); maximal 2.000 Euro
Zeitraum: ab 1. Juli (für 15. Juni bis 30. Juni gibt es einen automatisierten Ersatz)
Beantragungszeitraum: ab 2. August bis Ende Oktober 2021
Neu: Handysignatur

 

Garantien

VO-Ermächtigung für Haftungsrahmen bis 31.12.2021 verlängert
Stundungen bis 31.12.2021 möglich

 

Details gibt’s beim Corona-Infopoint der Wirtschaftskammern